Massnahmenkatalog

  1. Abfall nicht in Mülleimer werfen / (herum-) liegen lassen:
    Einen Nachmittag auf dem Schulgrundstück Müll sammeln
  2. Verschmutzung von Schuleigentum (grob und/oder vorsätzlich):
    Verschmutzung (wenn  möglich) sofort entfernen und einen Nachmittag putzen helfen.
  3. Beschädigung von Schuleigentum:
    Instandsetzung bzw. Schadenersatz (durch die Eltern)
    Bei größeren Schäden: sofortiges Einschalten der Polizei
  4. „Klobesetzer“ in der Pause:
    Toilettendienst am Nachmittag
  5. Unbefugtes Aufhalten/Verstecken im Haus während der Pause
    da „auch in der Freizeit gerne im Schulhaus“:
    einen Nachmittag Helferdienst
  6. Unerlaubtes Verlassen des Schulgrundstücks während der Pause/in Freistunden:
    beim 1. Mal: Info an die Eltern mit entsprechender Vorwarnung
    beim 2. Mal: Eltern holen ihr Kind von der Schule ab (telefonische Verständigung)
  7. Aufhalten im Gebüsch/vor dem Gymnastikraum GS während der Pause:
    am Nachmittag Gebüsch säubern
  8. „Spaßschlägern“, Schubsen, Rangeln u. ä.:
    beim 1. Mal: Pausenaufsicht für den Rest der Pause begleiten
    -> bei Weigerung Verweis
    beim 2. Mal: Pausenaufsicht eine Woche lang begleiten
    (Aushang im Lehrerzimmer: Liste für Aufsichten -> Begleitschüler eintragen)
  9. Aufenthalt außerhalb der erlaubten Pauseflächen:
    am Nachmittag Hof kehren / Schnee schippen
  10. Schneeballwerfen:
    einen Nachmittag Schnee räumen
  11. Spucken auf Boden, Wände, Gegenstände o. ä.:
    sofort aufwischen
    am Nachmittag Boden nass wischen