Feste, Feiern und Aktionen

Wintersporttag 2019

Ein Junge saust mit seinen Skiern vorbei, dass der Schnee nur noch so staubt. Kurz vor dem Ziel bremst er mit einer eleganten Kurve. Nein, wir sind nicht bei einem Skirennen, sondern beim Ski-Anfängerkurs am Wintersporttag der Kauferinger Mittelschule am Nebelhorn. 14 Anfänger haben sich auf schuleigenen Snowblades am Morgen zum ersten Mal auf Ski gewagt und haben heute erstaunliche Fortschritte gemacht. „Skifahren ist ja total leicht“, ruft Darian begeistert im Vorbeifahren. Aber nicht nur die Skifahrer haben ihren Riesenspaß, sondern auch die Teilnehmer des Blueday. Angeleitet von Obersdorfer Skilehrern der Skischule NTC fahren sie in Gruppen mit allem möglichen Gerät den Berg hinunter: Gummireifen, Skifox, Snowbike, Snowdeck, Scooter und Skibock lernen die Kinder kennen. Obwohl die Sonne schon mit warmen Strahlen verwöhnt, will kaum einer auf den bereitstehenden Bänken Pause machen, so gut gefällt es allen. Aber nicht nur am Berg sind die Kauferinger unterwegs, sondern auch in tiefen Schluchten. Eine Wandergruppe erkundet  zu Fuß die Klamm der Breitach und staunt über den Winterzauber der vielen Eiszapfen. „Das war eine sehr schöne Wanderung“, sagt Younus aus der neunten Klasse. Währenddessen neigt sich der Skitag dem Ende zu und die Sonne verschwindet hinter den hohen Berggipfeln. „Was, schon aufhören? Aber es macht doch gerade so Spaß!“ sagt Ben, als er hört, dass es jetzt wieder hinunter zum Bus geht. Doch unten muss er noch ein bisschen warten, denn eine Gruppe mutiger Skifahrer hat die Abfahrt ins Tal gewagt und die rote Piste war doch steiler als sie dachten. Doch bald sind alle wieder wohlbehalten unten angekommen und sinken müde und froh in die Sessel des Busses, und auf geht´s nach Hause!

 

„ Spende für einen guten Zweck“

Am Donnerstag, den 13.12. veranstalteten die Grundschule und die Mittelschule in Kaufering zusammen ein Adventshaus bzw. einen Weihnachtsmarkt. Die vielen kleinen und großen Besucher konnten u. a. in den schön dekorierten Klassenzimmern in der Grundschule basteln, staunen, spielen und sich über Weihnachtsbräuche in anderen Ländern informieren.

Draußen auf dem weihnachtlich geschmückten Pausenhof gab es einiges für das leibliche Wohl, wie z.B. Apfelkücherl, Schokospieße, Waffeln, Kinderpunsch oder Bratwurstsemmeln oder am offenen Feuer selbst gemachtes Stockbrot. Wem es draußen zu kalt war, konnte sich in der Mensa bei Kaffee und Kuchen etwas aufwärmen und ausruhen. Die Hälfte des Gewinns dieser Veranstaltung wird der Partnerschule in Kamerun gespendet. Der Rest wird auf alle Klassen verteilt.“